Badeverlängerung Vietnam


Die vietnamesische Küste am Südchinesischen Meer ist ungefähr 3.400 Kilometer lang. Lang genug also, um alle Schönheiten des Landesinneren um eine Vielzahl von idyllischen Buchten, langen Sandstränden, vielseitigen Wassersportmöglichkeiten und gastfreundlichen Hotels zu ergänzen.

Die allermeisten dieser Strände mit puderfeinem Sand an glasklarem Meerwasser finden sich in Zentral- und Südvietnam, weshalb Ho Chi Minh Stadt – das frühere Saigon – ein idealer Ausgangspunkt für Reisen dorthin ist. Auch nördlich von Hanoi findet man vereinzelt solche Strände, z. B. in der Ha Long Bucht.

Eine Rundreise durch Vietnam mit nachfolgenden Badetagen zu verlängern empfiehlt sich also in jedem Fall. Nachfolgend finden Sie Beispiele, wie eine solche Badeverlängerung aussehen könnte. Sollten sie andere Wünsche haben, dann lassen Sie uns das einfach wissen. Wir kümmern uns dann darum.
 

Badetage in Nha Trang – 3 (4) Tage / 2 (3) Nächte

Etwas mehr als eine Stunde Flug ab Ho Chi Minh Stadt und sie sind in Nha Trang und damit in der beliebtesten Region Vietnams, wenn es um das Thema Strand, Sonne und Freizeit geht. Sechs Kilometer feiner Sandstrand, viele kleine Inseln mit atemberaubenden Korallenriffen in der näheren Umgebung und die lebendige, kleine Stadt Nha Trang selbst, sind beste Argumente für ein paar Tage Auszeit am Meer.

Badetage auf Phu Quoc – 3 (4) Tage / 2 (3) Nächte

70 Prozent der im Golf von Thailand gelegenen Insel Phu Quoc sind seit 2001 als UNESCO-Biosphärenreservat geschützt. Muss man mehr wissen, um nicht überrascht zu sein, dass man bei einem Besuch dort im Paradies ankommt? Tolle Hotels, 150 km Küste mit feinen Sandstränden, Durchschnittstemperatur 28°C (im April und Mai bis 35°C), viel Sonne und niedrige Luftfeuchtigkeit von Oktober bis Mai. Mit dem Flugzeug problemlos erreichbar. Wann wollen Sie hin?

Badetage in Mui Ne 3 (4) Tage / 2 (3) Nächte

Mui Ne ist die ideale Location für alle Wassersport-Fans. Die phantastischen und feinpulverigen Sandstrände Miu Ne Beach oder Bai Da Ong Dia Beach sind wegen der idealen Windverhältnisse vor allem bei (Kite)Surfern sehr beliebt. Wer nicht nur auf Strand und Meer fixiert ist, wird die roten und weißen Sanddünen, die man nahe des früheren Fischerdorfes Mui Ne zu Fuß oder mit dem Quad erobern kann, als reinen Genuss empfinden.

(Kopie 4)

LÄNDERKARTE VIETNAM


Die wichtigsten Orte