Gesundheit

Gesundheitsbestimmungen und Empfehlungen für Vietnam Reisen

Vor der Reise sollten Sie wegen der Gültigkeit der Reisekrankenversicherung und Reiserückholversicherung in jedem Fall Rücksprache mit Ihrer Versicherung halten. Es ist nicht auszuschließen, dass Sie als Patient eventuell für Behandlungskosten in Vorleistung treten müssen.

Bei direkter Einreise nach Vietnam aus Deutschland gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Anders sieht es aus, wenn Sie aus einem Gelbfiebergebiet (Informationen bei der Welt-Gesundheits-Organsiation: http://www.who.int/en/) einreisen wollen. Dann müssen Sie eine Impfung gegen Gelbfieber vorweisen können.

Aber auch, wenn weitergehende Impfungen nicht vorgeschrieben sind: Es ist dennoch empfehlenswert, die auch für Deutschland empfohlenen Standard-Impfungen (siehe Robert-Koch-Institut http://www.rki.de) vollständig auf einem aktuellen Stand zu haben. Zusätzlich dazu sind auch Impfungen gegen Hepatitis A und B, gegebenenfalls auch gegen Tollwut, Typhus sowie japanische Encephalitis ratsam.


Andere Krankheiten:



Grundsätzliche medizinische Versorgung: Der Standard der medizinischen Versorgung in Vietnam ist nicht mit dem deutschen Niveau vergleichbar. Das höchste Niveau gibt es in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt, wo franco-vietnamesische Krankenhäuser über bessere Ausstattung verfügen und neben internationalen Kliniken als erste Anlaufstellen empfohlen sind.Ebenfalls grundsätzlich ratsam ist vor Reiseantritt die Rücksprache mit einem Tropenmediziner oder Reisemediziner, insbesondere für Reisende, welche an einem geschwächten Immunsystem leiden oder anderweitig in Behandlung sind.

Grundsätzliche medizinische Versorgung: Der Standard der medizinischen Versorgung in Vietnam ist nicht mit dem deutschen Niveau vergleichbar. Das höchste Niveau gibt es in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt, wo franco-vietnamesische Krankenhäuser über bessere Ausstattung verfügen und neben internationalen Kliniken als erste Anlaufstellen empfohlen sind.

Ebenfalls grundsätzlich ratsam ist vor Reiseantritt die Rücksprache mit einem Tropenmediziner oder Reisemediziner, insbesondere für Reisende, welche an einem geschwächten Immunsystem leiden oder anderweitig in Behandlung sind.