Schnellzugriff für Reiseziele
 

Bestimmungen für die Einreise nach Vietnam

Ausweisdokumente:
Für die Einreise nach Vietnam benötigen Sie natürlich entsprechende Ausweisdokumente. Hierbei sollte es sich möglichst um einen Reisepass handeln, der noch 6 Monate über das Ende der Visums-Gültigkeit (siehe unten) hinaus gültig ist.

Sollte Ihr aktueller Reisepass diesen Anforderungen nicht genügen und der neu zu beantragende Reisepass nicht mehr rechtzeitig vor der Reise ausgestellt werden können, ist die Einreise auch mit einem vorläufigen Reisepass möglich.

Kinder benötigen zur Einreise ein eigenes Ausweisdokument, etwa einen Kinderreisepass mit Foto. Die Eintragung eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist für die Einreise nach Vietnam nicht ausreichend!

Eine Einreise nur mit dem Personalausweis o.ä. ist nicht möglich.


Visum / Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Vietnam benötigen Sie zwingend ein Visum. Beantragen Sie dieses bitte bereits vor Reisebeginn bei der vietnamesischen Auslandsvertretung in Ihrem Land. Für Deutschland ist dies wahlweise die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in Berlin oder das vietnamesische Generalkonsulat in Frankfurt/Main. Die Bearbeitungszeit des Visa-Antrags dauert hier in der Regel etwa 7-14 Tage – beantragen Sie das Visum also rechtzeitig vor Reisebeginn!

Das touristisches Visum, welches Sie nach rechtzeitiger Beantragung erhalten, berechtigt Sie im Normalfall zu einer Aufenthaltsdauer von 4 Wochen mit einmaliger Ein- und Ausreise. Wenn Sie im Reiseverlauf eine mehrmalige Einreise planen (z.B. bei einer Reisekombination aus Vietnam, Laos/Kambodscha und erneuter Einreise nach Vietnam), benötigen Sie ein Visum zur mehrmaligen Einreise!  Einzelheiten dazu sollten direkt bei der Konsularabteilung erfragt werden.

In Fällen der Eilbedürftigkeit oder für Staatsangehörigkeiten, in deren Ländern es keine vietnamesische Auslandsvertretung gibt, besteht auch die Möglichkeit, das Visum bei der Einreise an den Flughäfen Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt und Da Nang entgegenzunehmen („Visa on Arrival“).

Wichtig: das Visum erlaubt nicht den Aufenthalt in militärischen Sperrgebieten oder im unmittelbaren Grenzgebiet (abseits der Grenzübergänge). Diese Gebiete sind teilweise schlecht ausgeschildert – lassen Sie sich diese also von Ihrem lokalen Reiseleiter oder ggfs. den örtlichen Behörden benennen.

Alle Angaben Stand 10.2013; neueste Informationen finden Sie auf www.vietnambotschaft.org