Road Trip Vietnam (15 Tage/14 Nächte)

Rundreise - Road Trip Vietnam (15 Tage/14 Nächte)

Für alle, die mehr sehen wollen - mit dieser Reise erkunden Sie Vietnam auf dem Landweg, ohne Inlandflüge oder Zugfahrten, von Hanoi im Norden bis Ho Chi Minh-Stadt im Süden. Auf dem Landweg entdecken Sie auch faszinierende Ziele zwischen diesen beiden Städten, die sonst nur schwer zu erreichen wären.


Diese Reise führt Sie unter anderem an folgende Destinationen: Hanoi - Ha Long-Bucht - Ninh Binh - Vinh - Phong Nha Ke Bang-Nationalpark - Hue - Da Nang - Hoi An - Nha Trang - Da Lat - Ho Chi Minh-Stadt - Cu Chi - Tay Ninh - Mekong-Delta

Tag 1: Ankunft in Hanoi (A)

Bei der Ankunft am Flughafen Noi Bai in Hanoi erwartet sie ein "Begrüßungskommitee", bestehend aus Ihrem Guide sowie dem Fahrer. Gemeinsam bringen die beiden Sie dann zum Hotel in Hanoi.

Wie Sie den restlichen Tag nach dem langen Flug dann verbringen, liegt ganz bei Ihnen: Sie können im Hotel entspannen oder auch auf eigene Faust die Umgebung erkunden.

Unterbringung im Le Carnot Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Superior oder als Upgrade im Prestige Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Superior

Tag 2: Hanoi (F/M/A)

Hanoi ist eine über 1000 Jahre alte Stadt und gegenwärtig Hauptstadt von Vietnam. Auch wirtschaftlich, politisch und kulturell liegt hier das Herz des Landes.

Die heutige Stadtführung beginnt mit einem Besuch des Ho Chi Minh Mausoleums, das ganz aus Marmor und Granit erbaut wurde. Ein kleiner Spaziergang entfernt ist die kleine Mot Cot-Pagode, die auf einem einzigen, robusten Pfahl erbaut wurde. Es folgt ein Besuch beim Literaturtempel, einem im Jahr 1073 zu Ehren von Konfuzius geschaffenen Bauwerk, das als erste und älteste Universität in Vietnam gilt. Natürlich bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, die 54 ethnischen Gruppen kennen zu lernen, die in Vietnam leben - optimale Möglichkeiten dazu bietet das ethnische Museum. Letztlich können Sie bei einer einstündigen Fahrradtour die 36 Straßen der Altstadt von Hanoi erkunden, welche durch einen Besuch beim Ho Guom-See gekrönt wird.

Am Abend geht es dann ruhig und entspannt weiter - lassen Sie die Eindrücke des traditionellen Wasserpuppen-show im Hanoi-Theater auf sich wirken. Der Rest des Tages steht Ihnen dann zur freien Verfügung.

Unterbringung im Le Carnot Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Superior oder als Upgrade im Prestige Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Superior

Tag 3: Hanoi - Ha Long-Bucht (F/M/A)

Am Morgen verlassen sie Hanoi und reisen zur beeindruckenden und mystisch angehauchten Ha Long-Bucht, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und einer der absolut schönsten Orte dieser Region ist. Im Golf von Tonkin befindlich wird Sie von über 2.000 Inseln und Inselchen geprägt, die auf einer Fläche von etwa 1.500 Quadratkilometern verteilt sind. Daraus resultiert ein spektakulärer Anblick, der von grün überwuchertem Kalkstein und rauen Klippen geprägt wird.

In dieser beeindruckenden Umgebung beziehen Sie eine Kabine treten Sie eine Rundfahrt an, zu der Sie von der Crew des Schiffs mit Getränken und frischen Meeresfrüchten zum Mittagessen begrüßt werden. Die Fahrt führt Sie dabei durch die Bai Tu Long-Bucht, passiert die Orte Hon Gai und Cam Pha, vorbei an der Oan-Lagune bis hin zu dem beeindruckenden Mat Quy, einem besonders beeindruckenden Karststein mitten im Wasser, sowie den Am Tich-Inselchen und dem Fischerort Vung Vieng.

Bei der Erkundung der Sung Sot-Höhle, einer der schönsten Höhlen der Ha Long-Bucht, entschlüsseln Sie ihre Mysterien und lassen sich von diesem herrlichen Anblick verzaubern. Später bietet sich Ihnen auch noch ausreichend Zeit, eine Runde Schwimmen zu gehen oder mit einem Kajak die tunnelförmige Luon-Höhle zu entdecken.

Am Abend können Sie die Vorzüge des komfortablen Schiffes genießen, die auch ein geschmackvolles Abendessen beinhalten. Vielleicht haben Sie auch das Glück, beim Fang von frischen Tintenfischen auf traditionelle Art zusehen zu können.

Bei entsprechendem Wetter wird der Abend von einem spektakulären Sonnenuntergang beschlossen, dem sich der Anblick eines sternenklaren Himmels anschließt. Die Nacht verbringen Sie an Bord des Schiffes.

Unterbringung auf dem Schiff V'Spirit in einer Kabine der Kategorie Deluxe oder als Upgrade auf dem Schiff Bhaya Classic (4*) in einer Kabine der Kategorie Deluxe

Tag 4: Ha Long-Bucht - Hanoi (F/M/A)

Nach dem Frühstück setzen Sie die Fahrt durch die Karststeine in der Bucht fort, dabei passieren Sie auch die Inseln Hoa Cuong und Ga Choi. Nach einem frühen Mittagessen verabschieden Sie sich von Schiff und Crew und kehren auf dem Landweg zurück nach Hanoi. Unterwegs machen Sie einen Halt im Ort Bat Trang, der für seine Keramik- und Töpfer-Kunst bekannt ist. Diese kleinen Kunstwerke werden hier nicht nur hergestellt, sondern auch verkauft.

Zum Abendessen begeben Sie sich in ein lokales Restaurant. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, die Nacht verbringen Sie in Hanoi.

Unterbringung im Le Carnot Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Superior oder als Upgrade im Prestige Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Superior

Tag 5: Hanoi - Hoa Lu - Vinh (F/M/A)

Heute reisen Sie in die 80 Kilometer südlich von Hanoi gelegene Ninh Binh-Provinz, die häufig auch als "Ha Long-Bucht an Land" bezeichnet wird.

Die Erkundung dieser Region beginnen Sie mit einer Sampan-Fahrt auf einem kleinen Boot, eine sehr entspannte Fortbewegungsmöglichkeit, mit der Sie durch elegant geschwungene Landschaften  und Berge kommen. Am Ende der Fahrt erreichen Sie die faszinierenden Tam Coc-Grotten.

Nach dem Mittagessen reisen Sie weiter nach Vinh, dem Geburtsort von Ho Chi Minh. Den restlichen Tag können Sie für Erkundungen auf eigene Faust nutzen, die Nacht verbringen Sie in Vinh.

Unterbringung im Muong Than Dien Chau Hotel (3 1/2*) in Zimmern der Kategorie Deluxe oder als Upgrade im Bai Lu Resort Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe Mountain View

Tag 6: Vinh - Phong Nha - Hue (F/M/A)

Der sechste Reisetag steht ganz im Zeichen der Natur: morgens geht es von Vinh weiter zum Phon Nha - Ke Bang-Nationalpark, der sich in der Quang Binh-Provinz in Zentral-Vietnam befindet. Dieser Nationalpark gehört mit seinen atemberaubend schönen Natur und seinen herrlichen Höhlen zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Der Park verfügt dabei nicht nur über "normale" Kalkstein-Formationen, Meeresgrotten und Wälder - er bietet sogar den größten Urwald in ganz Vietnam sowie die größte Kalkstein-Gebirgskette der Welt. All dies werden Sie bei Ihrem Besuch hier entdecken können!

Von der Phong Na-Kai aus treten Sie dann eine Bootsfahrt an, die Sie über den Son-Fluss bis zur Erkundung der Phong Na-Grotte bringen wird. Anschließend reisen Sie weiter gen Süden, bis Sie den nächsten Übernachtungsort erreichen: die Stadt Hue!

Unterbringung im Asia Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Deluxe oder als Upgrade im Huong Giang Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe.

Tag 7: Hue (F/M/A)

Zu Zeiten der Nguyen-Dynstie (1802-1945) war Hue das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Vietnam. Sie verbringen den ganzen Tag damit, auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln und die Wunder von Hue auf sich wirken zu lassen.

Zu Beginn des Tages erkunden Sie die Ufer des romantischen Parfüm-Flusses bis hin zur Thien Mu-Pagode, eine der schönsten und ältesten Pagoden von Hue. Anschließend reisen Sie weiter zum nächsten Weltkulturerbe: der imperialen Festung von Hue! Diese ist umgeben von der kaiserlichen Stadt sowie der verbotenen Stadt, welche Sie ebenso besuchen werden wie die Paläste, kunstvoll verzierten Hallen, Büchereien, den weithin sichtbaren Flaggenmast sowie das Tor der Mittagsstunde, den Haupteingang zur kaiserlichen Stadt. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant begeben Sie sich in die Außenbezirke von Hue, wo Sie das Tu Duc-Grab erkunden. Zum Abendessen begeben Sie sich in ein lokales Restaurant. Anschließend können Sie die Stadt Hue auf eigene Faust erkunden oder sich auch einfach im Hotel entspannen.

Unterbringung im Asia Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Deluxe oder als Upgrade im Huong Giang Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe

Tag 8: Hue - Da Nang - Hoi An (F/M/A)

Vom historischen Hue aus reisen Sie weiter zur moderneren, schnell wachsenden Stadt Da Nang und weiter in das exotische Hoi An. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, bei einer Pause Fotos vom Aussichtspunkt am Hai Van Pass zu machen, der direkt über dem Lang Co-Strand liegt.

Das Cham-Museum befindet sich in Da Nang und verfügt über die größte Sammlung von Cham-Kunstwerken weltweit. Die Skulpturen datieren vom 7. bis zum 15. Jahrhundert. Nach dessen Besuch reisen Sie weiter durch die Marmor-Berge, bis Sie in Hoi An ankommen.

Diese altehrwürdige Stadt verbindet auf einzigartige Art und Weise die Möglichkeit, shoppen zu gehen, in gemütlichen Restaurants zu entspannen und gleichzeitig einen Einblick in die Geschichte und Lebensweise vergangener Tage zu gewinnen, die man an den gut erhaltenen und gepflegten Bauwerken ablesen kann. Natürlich machen Sie auch einen Rundgang, bei dem Sie die chinesischen Versammlungshallen, die 400 Jahre alte, japanische Brücke sowie die alten Herrenhäuser sehen werden.

Unterbringung im Thanh Binh Riverside Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Deluxe Garden View oder als Upgrade im Hoi An Beach Resort Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe Garden View

Tag 9: Hoi An - Nha Trang (F/M/A)

Ein entspannter Morgen am Strand, ein Einkaufsbummel oder auch die Möglichkeit, sich ein Fahrrad zu mieten und die Umgebung von Hoi An zu erkunden - Sie haben die freie Wahl! Der Vormittag steht zur freien Verfügung.

Nach dem Check-out im Hotel werden Sie aus Hoi An abreisen und nach Da Nang zurückkehren, um dort den Zug nach Nha Trang zu besteigen. Die Gleise verlaufen entlang der Küste und bieten somit spektakuläre Ausblicke auf Strände, Klippen und Reisfelder.

Nach der Ankunft in Nha Trang werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht.

Unterbringung im Asia Paradise Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Superior oder als Upgrade im Michelia Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Superior

Tag 10: Nha Trang (F/M/A)

Nha Trang ist bekannt für seine sagenhaften Strände, kristallklares Wasser und die farbenfrohe Unterwasserwelt. Die Bucht von Nha Trang ist dabei von drei Seiten her von Bergen umringt, was sie zu einer der wohl schönsten Buchten weltweit macht.

Genießen Sie einen morgendlichen Bootstrip durch die Bucht, bei dem Sie eine der dortigen Inseln zum Schwimmen aufsuchen.  Auf der Tam-Insel haben Sie etwas Freizeit, bevor es zum Mittagessen weiter geht zu einem Fischerdorf. Nach dem Essen machen Sie einen Spaziergang, um das Dorf zu erkunden. Die Nacht verbringen Sie abermals in Nha Trang.

Unterbringung im Asia Paradise Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Superior oder als Upgrade im Michelia Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Superior

Tag 11: Nha Trang - Da Lat (F/M/A)

Nach den Stränden von Nha Trang reisen Sie weiter ins zentrale Hochland zur Stadt der Liebe, Da Lat.

Unterwegs halten Sie beim Po Klong Garai-Turm in Phang Rang. Weiter geht es über den Ngoan Muc-Pass, bis Sie auf einer Höhe von 1500 Metern über dem Meer in Da Lat ein ganzjährig kühles Klima vorfinden.

Die Stadtbesichtigung in Da Lat beginnt mit einem Besuch im romantischen Tal der Liebe, wo Sie den ruihgen Da Thien-See vorfinden, mit seinen Brücken und  Skulpturen von Liebespaaren. Anschließend geht es weiter zum Xuan Huong-See, einem tollen Ort für gute Freunde, Familien oder auch verliebte Paare. Entspannen Sie sich und genießen Sie den Blick auf den See.

Unterbringung im Mai Vang Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie Standard oder als Upgrade im Dalat Du Parc (4*) in Zimmern der Kategorie Standard

Tag 12: Da Lat - Ho Chi Minh-Stadt (F/M/A)

Nach dem ruhigen Da Lat wird Ihnen Ho Chi Minh-Stadt, das frühere Saigon, noch größer, schneller und moderner vorkommen. Auf dem Weg dorthin fahren Sie durch Kaffee- und Tee-Plantagen.

Bei der Ankunft in Ho Chi Minh-Stadt machen Sie eine Besichtigungstour, die den Wiedervereinigungs-Palast beinhaltet, der zur Feier des Kriegsendes in Saigon erbaut wurde. Ganz in der Nähe befindet sich auch die Notre Dame-Kathedrale mit ihren Zwillingsglockentürmen, welche das berühmteste Wahrzeichen von Ho Chi Minh-Stadt und weithin sichtbar sind.

Auf der anderen Seite des Platzes findet sich das Postamt von Saigon, das von dem Mann erbaut wurde, der auch für den Eiffelturm und die Freiheitsstatue verantwortlich zeichnet: Gustave Eiffel. Es ist das größte in Betrieb befindliche Postamt in Vietnam und dabei besonders sehenswert!

Nach diesem eher französisch geprägten Bauwerk begeben Sie sich zum Abschluss der Stadtbesichtigung ins chinesische Viertel, wo Sie den Binh Tay-Markt und den Thien Hau-Tempel besuchen.

Unterbringung im Vien Dong Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie ROHoder als Upgrade im Grand Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe

Tag 13: Ho Chi Minh-Stadt - Cu Chi - Tay Ninh - Ho Chi Minh-Stadt (F/M/A)

Atemberaubende Landschaften, wunderschöne Kulissen und Geschichte stehen nach dem Frühstück auf dem Tagesplan. Die Programmpunkte heute sind die Cu Chi-TUnnel und das der Cao Dai-Tempel. Tauchen Sie ein in die Geschichte, wenn Sie vor den Toren von Ho Chi Minh-Stadt Überbleibsel des Vietnam-Kriegs besuchen: die Cu Chi-Tunnel. Diese wurden von den Guerilla-Kämpfern der Vietkong erbaut und bildeten ein unterirdisches Labyrinth unter den US-Basen. Sie wurden genutzt, um überraschende Angriffe zu starten und dadurch Luftschläge verhindern zu können. Dabei erstreckten sich die Tunnel über eine 200 Kilometer!

Beim Besuch des Cao Dai-Tempels in Tay Ninh, der Buddhismus, Taoismus, Konfuzianismus, Christentum und Islam ins ich vereint und dadurch einen einzigartigen Reiz erhält, erfahren Sie wie Religionen miteinander leben können.

Am späten Nachmittag reisen Sie zurück zu Ho Chi Minh-Stadt, wo Sie in einem schwimmenden Restaurant auf dem Saigon-Fluss zu Abend essen werden.

Unterbringung im Vien Dong Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie ROH oder als Upgrade im Grand Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe

Tag 14: Ho Chi Minh-Stadt - My Tho - Ho Chi Minh-Stadt (F/M/A)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ho Chi Minh-Stadt für eine Rundfahrt durch das Mekong-Delta, das über die ergiebigsten landwirtschaftlichen Nutzflächen Vietnams verfügt. Dabei erreichen Sie auch My Tho, von wo aus es auf dem Wasserweg weiter geht zu einer Insel voller Obstplantagen. Mit einem Pferdewagen reisen Sie weiter nach Quoi Son, wo Sie eine Bienenfarm besichtigen und verschiedene Teesorten und Süßwaren genießen können.

Anschließend besteigen Sie ein komfortables Sampan-Boot, welches Sie durch von Bäumen umrahmten Kanälen durch das Mekong-Delta befördert.  Dabei entdecken Sie auch ein Familienunternehmen, das aus Kokosnüssen Süßigkeiten herstellt. Auf einer Obstplantage werden Sie zu Mittag essen und, am späten Nachmittag, mit dem Boot nach My Tho und anschließend nach Ho Chi Minh-Stadt zurückkehren.

Unterbringung im Vien Dong Hotel (3*) in Zimmern der Kategorie ROH oder als Upgrade im Grand Hotel (4*) in Zimmern der Kategorie Deluxe

Tag 15: Abreise von Ho Chi Minh-Stadt (F)

Nach dem Frühstück im Hotel machen Sie eine halbtägige Rundfahrt zum Tempel Thien Hau. Dies ist ein chinesischer Tempel in Cholon aus dem 16. Jahrhundert und wurde Thien Hau, der Göttin des Meeres, gewidmet. Diese soll die Fischer und Seemänner auf See beschützen.  Das Mittagessen findet in einem lokalen Restaurant statt.

Rechtzeitig zu Ihrem Abflug werden Sie zum internationalen Tan Son Nhat-Flughafen gebracht. Mit der Ankunft am Flughafen enden die Leistungen dieser Reise.


Im Preis eingeschlossene Leistungen: 
NICHT im Preis enthaltene Leistungen:
Leistungsänderungen:

Der Programmablauf und / oder die Hotelleistungen können z.B. aus technischen oder witterungsbedingten Gründen kurzfristig, aber ohne Minderung der Gesamtleistung geändert werden. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir uns mit allen Kräften bemühen, zumindest einen gleichwertigen Ersatz für Sie zu leisten.



PREISE und BUCHUNGSANFRAGE >>